C1-Jugend | 06.11.2019

Krause-Schützlinge weiter Zweiter!


Fußball-Landesliga, Staffel I: SG Salzwedel I - MSC Preussen 4:1 (2:0)
In der Fußball-Landesliga, Staffel I, hat sich an der Spitze wenig verändert. Die SG Salzwedel I konnte am vergangenen Sonntagvormittag die Pflichtaufgabe erfüllen und setzte sich vor heimischer Kulisse mit 4:1 (2:0) gegen den Magdeburger SC Preussen durch. Damit bleiben die Schützlinge von Gordon Krause mit zwei Punkten Rückstand auf den Ligaprimus Zweiter des Klassements.
Salzwedel l Im Salzwedeler Werner-Seelenbinder-Stadion kamen die Platzherren in der Anfangsphase besser ins Spiel. Bereits in der vierten Minute überzeugte Said Ahmad Aziz die Zuschauer einmal mehr von seiner Dribbelstärke und setzte sich nahe der Grundlinie gegen mehrere Bewacher durch. Allerdings traf er aus spitzem Winkel nur den Pfosten. Beim Abpraller stand dann aber Hossein Nouri goldrichtig und musste den Ball nur noch ins halbleere Tor schieben - 1:0 Auch in der Folge hatten die Salzwedeler optisch mehr vom Spiel. Die Gäste aus Magdeburg spielten phasenweise zwar ganz gut mit, ließen im letzten Drittel aber die Genauigkeit und damit auch die Durchschlagskraft vermissen. In der 13. Minute durften die Gastgeber dann zum zweiten Mal jubeln. Nouri setzte sich in der Box gegen seinen Gegenspieler durch und fand anschließend den besser postierten Chane Maurice Kempe. Dieser ließ sich aus kurzer Distanz nicht zweimal bitten und erhöhte auf 2:0.
In der Folge sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie mit jeweils einer guten Möglichkeit auf beiden Seiten. Während der Magdeburger Anton Lange bei seinem direkt getretenen Freistoß Pech hatte (23./Latte), vergab auf der anderen Seite der eingewechselte Marc Philip Schulze (25./gehalten, Pfosten) ein mögliches 3:0 und damit wohl die Vorentscheidung. Anschließend ging es mit der 2:0-Pausenführung der Spielgemeinschaft in die Kabinen.
In den zweiten 35 Minuten schalteten die Gäste aus Magdeburg dann zwei Gänge höher. Die Preussen bestimmten fortan die Szenerie und erspielten sich ein Chancenplus. Folglich war der 1:2-Anschlusstreffer von Ole Emil Rieback auch völlig verdient. Auch nach diesem Treffer blieben die Magdeburger für eine kurze Zeit am Drücker und waren dem Ausgleich deutlich näher, als die Gastgeber dem 3:1. Allerdings berappelten sich die Jeetzestädter in der Schlussphase wieder und konnten am Ende doch noch einen recht deutlichen Heimerfolg einfahren. Erst sorgte Aziz für die 3:1-Führung, ehe Nouri in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 4:1-Endstand erzielte.

SG Salzwedel I: Raguse - Gille, Aziz (12./Seiler), Riethmüller, Kmieciak (28./Krause), Kummert, Jesper (21./Schulze), Neuschulz (18./Linke), Kempe, Mahlke, Nouri.

MSC Preussen: Markowski - Ganzer, Rusu, Fischer, Tischer, Lange, Fahrholz, Fiebig, Giesecke, Rieback (36./Hardert), Aumüller.

Torfolge: 1:0 Hossein Nouri (4.), 2:0 Chane Maurice Kempe (13.), 2:1 Ole Emil Rieback (60.), 3:1 Said Ahmad Aziz (68.), 4:1 Hossein Nouri (70.+2).

SR.: Robert Jordan.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 35.
Quelle: Marc Wiedemann - Volksstimme