2. Herren | 14.05.2019

Eintracht-Reserve feiert Heimerfolg!


Fußball Kreisoberliga, Männer: SV Eintracht Salzwedel 09 II - FC Jübar/Bornsen 3:0 (1:0)

In der Nachholpartie des 16. Spieltages feierte die Landesklasse-Reserve des SV Eintracht Salzwedel 09 am vergangenen Freitagabend einen wichtigen Heimerfolg. Gegen den FC Jübar/Bornsen setzte sich die Mannschaft von Roman Dölle hochverdient mit 3:0 (1:0) durch und konnte damit den Abstand zur Gefahrenzone etwas vergrößern. Auf der anderen Seite ist die starke Serie des FC - mit drei Siegen in Folge - gebrochen. Beide Mannschaften befinden sich aber weiterhin tief im Abstiegskampf.

Salzwedel l Vor 47 Zuschauern erwischten die Platzherren - die sich mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft und der A-Jugend verstärkten - einen absoluten Traumstart. Nach gerade einmal zwei Minuten klärten die Gäste den Ball zu kurz. Der SVE-Spielführer Maximilian Müller hatte in zentraler Position viel zu viel Raum und wusste diesen auch zu nutzen. Mit dem schwächeren linken Fuß versenkte der Spielmacher das Leder direkt in den Winkel zur frühen 1:0-Führung.

Auch nach der Führung blieben die Jeetzestädter am Drücker. Die 09er wussten im weiteren Verlauf vor allem spielerisch zu überzeugen und erspielten sich nun ein klares Übergewicht. Nachdem aber zweimal Kevin Gebert (4. und 11./jeweils stark gehalten) das 2:0 verpasste, gab in der 30. Minute auch die Mannschaft von Dirk Grobauer ihre erste Visitenkarte vor dem Salzwedeler Tor von Dennis Röhl ab. Nach einem Ballverlust von Ulrich Kremer setzten die Gäste zum Konter an. Allerdings schob Edmund Laeseke den Ball nach Zuspiel von Christoph Meyer knapp am Tor vorbei. Trotz dieser Großchance veränderte sich am Spielverlauf relativ wenig. Während die Eintracht-Reserve weiter drückte, verbuchte der FC eine hohe Fehlerquote, bot offensiv fußballerische Magerkost und lief defensiv meist nur hinterher. Nachdem aber Steven Gerber per verschossenen Foulelfmeter (37./stark gehalten) und zweimal Melvin Michael nach den Vorlagen von Joey Krüger (40./knapp vorbei) und Moritz Hackfurt (42./vorbei) das 2:0 ausließen, ging es mit dem knappen Vorsprung der Platzherren in die Kabinen.

In den zweiten 45 Minuten machten die Gastgeber da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufhörten. Nachdem Michael 44 Sekunden nach Wiederanpfiff erneut glücklos blieb (vorbei), machte er es in der 54. Minute besser und stellte auf 2:0. Wieder nur fünf Minuten später landete der zweite Ball bei Marten Rodigast, der per Direktabnahme zum vorentscheidenden 3:0 traf.

Nach diesen beiden Toren plätscherte die Partie eigentlich nur noch vor sich hin. Während die 09er zwar weiter die Szenerie bestimmten und sich weitere Tormöglichkeiten erspielten, allerdings den letzten Willen auf einen weiteren Treffer vermissen ließen, kam von den ersatzgeschwächten Blau-Weißen nichts mehr. Überhaupt können sich die Gäste aus Jübar/Bornsen bei ihrem Schlussmann Philip Peters bedanken, der mehrfach stark parierte und so eine noch höhere Niederlage verhinderte.

Torfolge: 1:0 Maximilian Müller (2.), 2:0 Melvin Michael (54.), 3:0 Marten Rodigast (58.).

SR.: Thorsten Ebeling.

SR.-Assistenten: Hannes Serien, Thomas Kölle.

Besonderes Vorkommnis: Salzwedel Steven Gerber verschießt einen Foulelfmeter (37./gehalten).

Zuschauer: 47.
Quelle: Marc Wiedemann - Volksstimme