E1-Jugend | 08.05.2019

E-Junioren des SV Eintracht 09 überzeugen!

Salzwedels Fiete Leif Wöhler kann hier die Flanke von Miestes Mark Schitteck nicht verhindern. Foto: Marc Wiedemann
Salzwedels Fiete Leif Wöhler kann hier die Flanke von Miestes Mark Schitteck nicht verhindern. Foto: Marc Wiedemann

In der Kreisliga empfingen die E-Junioren des SV Eintracht Salzwedel den FSV Eiche Mieste.
Von Marc Wiedemann

Salzwedel l In der vorverlegten Partie des siebenten Spieltages feierten die E-Juniorenkicker der SV Eintracht Salzwedel 09 I einen 6:2 (2:1)-Heimsieg über den FSV Eiche Mieste.
Eintracht baut Tabellenführung aus

Während die Eintracht durch diesen Dreier den ersten Platz der Fußball-Kreisliga, Meisterrunde, behauptete und die Führung ausbaute, bleiben die Eichen Dritter des derzeitigen Klassements.

Die Salzwedeler Eintracht verbuchte vom Anpfiff weg eindeutig mehr Spielanteile und erspielte sich ein klares Chancenplus. Weil aber Bennet Brandt (2./gehalten), Lenny Weißbach (5./knapp vorbei) und Gino Loock (6./Latte, 9./stark gehalten) ihre Chancen ungenutzt ließen, blieb es in der Anfangsphase beim 0:0 - jedenfalls bis zur 15. Minute.

Die Gäste aus Mieste wollten in der Defensive kompakt stehen und dann über schnelles Umschaltspiel zum Erfolg kommen. Nachdem Louis Helmke kurz zuvor noch scheiterte (14./knapp drüber), machte er es aber wenige Sekunden später - nach starker Vorlage von Mark Schitteck - besser und vollendete zur 1:0-Führung. Die Jeetzestädter steckten das aber gut weg und zeigten sich von diesem Rückstand unbeeindruckt.

In der Folge veränderte sich relativ wenig. Salzwedel war weiterhin die bessere Mannschaft. Doch während die 09er in der Offensive lange zu sorglos mit den eigenen Möglichkeiten umgingen, provozierten die Eichen immer wieder Fehler der Salzwedeler Hintermannschaft. So entwickelte sich für den Zuschauer auch eine temporeiche und vor allem spannende Partie mit Torraumszenen auf beiden Seiten.

Kurz vor dem Pausenpfiff münzten 09er ihre Überlegenheit dann aber doch noch in Tore um. Ein schneller Doppelpack von Henning Mattis Krietsch sorgte für die 2:1-Pausenführung.

Doch wer jetzt dachte, dass die Jeetzestädter einen deutlichen und lockeren Heimsieg feiern würden, sah sich zunächst getäuscht. Nur 43 Sekunden nach Wiederanpfiff nutzte Schitteck einen Salzwedeler Fehler im Spielaufbau und vollendete die Überzahlsituation zum 2:2-Ausgleich.

Aber auch von diesem Gegentor blieben die Kreisstädter insgesamt aber unbeeindruckt. In der zweiten Hälfte konnte der FSV die Gastgeber nicht mehr so oft in Verlegenheit bringen und geriet mit längerer Spieldauer immer weiter unter Druck.

Am Ende waren die Gäste aufgrund des deutlichen Chancenplus auch noch gut mit dem 6:2-Endstand bedient. Weißbach, zweimal Brandt und Paul-Lennox Lemke machte im zweiten Abschnitt das halbe Dutzend voll.

Statistik

Torfolge: 0:1 Louis Helmke (15.), 1:1, 2:1 Henning Mattis Krietsch (20., 23.), 2:2 Mark Schitteck (26.), 3:2 Lenny Weißbach (28.), 4:2 Bennet Brandt (31.), 5:2 Paul-Lennox Lemke (49.), 6:2 Bennet Brandt (50.).

SV Eintracht Salzwedel I: Bock - Loock, Krüger, Weißbach, Horn, Krietsch, Brandt, Lemke (11./Wöhler).

FSV Eiche Mieste: Winkelmann (42./Libberoth) - Itterheim, Grams (15./Fohrholz, 22./Schulze), Schitteck (42./Pössel), Gadiel, Reißhauer, Helmke, Kamieth (41./Dippel).
Quelle: Marc Wiedemann - Volksstimme