1. Herren | 06.05.2019

Heuer und Nowak erneut die Matchwinner!


Hier der Spielbericht zum Heimerfolg gegen den Kreveser SV​.

SV Eintracht Salzwedel 09 - Kreveser SV 4:0 (3:0)
Der SV Eintracht Salzwedel 09 macht weiterhin seine Hausaufgaben. Am vergangenen Sonnabend setzte sich die Mannschaft von Helge Kietzke vor heimischer Kulisse mit 4:0 (3:0) gegen den Kreveser SV durch. Weil der Ligaprimus FSV Heide Letzlingen aber sein Gastspiel in Möringen gewann, bleiben die 09er mit fünf Zählern Rückstand Zweiter der Fußball-Landesklasse, Staffel I. Einzig der Vorsprung auf der MSV wuchs auf drei Punkte an. Die Gäste aus Krevese treten indes ebenfalls mit 31 Punkten auf Position acht auf der Stelle.
Auf der Salzwedeler Flora sahen die 103 Zuschauer zunächst eine recht ausgeglichene Anfangsphase. Während für Salzwedel Alf Müller (7./knapp vorbei) und Stefan Heuer (8./Pfosten) die ersten Chancen vergaben, blieb auf der anderen Seite auch der Gast glücklos. Der KSV versteckte sich beim Favoriten nämlich nicht und versuchte offensiv Akzente zu setzen. So auch in der neunten Minute, als Rudolph Paul Rosenkranz in die Box eindrang und dort quer legte. Allerdings bekam Manuel Neumann aus der Drehung zu wenig Druck hinter den Ball, somit dieser leichte Beute für den SVE-Schlussmann Dennis Röhl war.
Mit längerer Spieldauer nahm der Druck der Eintracht zu. Die Jeetzestädter kamen nun immer besser ins Spiel und erspielten sich dabei ein klares Chancenplus. Nachdem Luca Nowak (12./stark gehalten, 14./knapp vorbei) und Malte Liestmann per Kopf (13./knapp drüber), weitere Gelegenheiten ausließen, machte es Heuer in der 18. Minute besser und vollendete nach starker Vorlage von Pascal Kreitz zur 1:0-Führung. Ähnlich wie in der vergangenen Woche beim SV Rot-Weiß Arneburg gab den Salzwedelern die Führung noch mehr Auftrieb. Binnen weiteren sechs Minuten erhöhten Nowak und Heuer auf 3:0, womit der Drops im Prinzip bereits nach 24 Minuten gelutscht war. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kämpften die Ostaltmärker zwar. Allerdings hätten die Kreisstädter aus Salzwedel bei besserer Chancenverwertung schon in Hälfte eins deutlich höher führen müssen.
In den zweiten 45 Minuten veränderte sich das Spiel etwas. Während die Platzherren nun nicht mehr ganz an das hohe Tempo anknüpfen konnten und zudem in gewissen Situationen unkonzentriert wirkten, waren die Kreveser besser im Spiel und hätten durchaus das 1:3 erzielen können. Weil aber Steven Hohmeier per Kopf und per Fuß (48./knapp drüber, 56./drüber) gleich zwei gute Möglichkeiten ausließ und auch Neumann aus kurzer Distanz scheiterte (72.), blieb aus Kreveser Sicht vorne weiter die Null stehen. Auf der anderen Seite waren die Gastgeber dann einfach effizienter. Nach dem 4:0 durch Nowak hätten in der Schlussphase die Salzwedeler Heuer (84./knapp vorbei) und der eingewechselte Melvin Michael (90./stark gehalten) weiter erhöhen können, scheiterten allerdings. So blieb es am Ende beim verdienten 4:0-Heimerfolg der Salzwedeler Eintracht.

Torfolge: 1:0 Stefan Heuer (18.), 2:0 Luca Nowak (22.), 3:0 Stefan Heuer (24.), 4:0 Luca Nowak (70.).

SR.: Tobias Hahne (Stendal).

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 103.

SV Eintracht Salzwedel 09: Röhl - Seehausen, Pietscher, Liestmann, Gebert (63./Schreiber), Heuer, Kreitz, Beck, Nowak, Müller (63./Michael), Plewe (78./Lohr).

Kreveser SV: Diezel - Hannemann, Pieper, Kiebach, R. Rosenkranz, Thiede, Hohmeier (80./R. Grünwald), Neumann, Brünicke, C. Rosenkranz (68./Bissinger), Krüger.
Quelle: Marc Wiedemann - Volksstimme