D1-Jugend | 17.04.2019

Eintracht-Talente schlagen sich ordentlich!


Hier der Spielbericht zur Heimniederlage gegen den VfB Germania Halberstadt.

SV Eintracht Salzwedel 09 - VfB Germania Halberstadt 1:2 (0:1/0:2)
In der Fußball-Verbandsliga, Meisterrunde, musste sich der SV Eintracht Salzwedel am vergangenen Sonnabend knapp mit 1:2 (0:2/0:1) gegen den Tabellenführer VfB Germania Halberstadt geschlagen geben. Während die Germanen das Klassement nach dem fünften Sieg im fünften Spiel weiter anführen, rangieren die Eintracht-Talente weiter ohne Punktgewinn im Tabellenkeller.
Im Salzwedeler Werner-Seelenbinder-Stadion erwischten die Gäste aus dem Harz den besseren Start und verbuchten bereits nach zwei Minuten die erste gute Möglichkeit. Allerdings segelte der Schuss von Leon-Joel Wolff knapp vorbei. Die Salzwedeler waren zunächst um die eigene Ordnung bemüht, versteckten sich in der Folge aber nicht und setzten immer mal wieder Nadelstiche. So auch in der siebenten Minute, als Jasin Barrie allein in Richtung VfB-Tor marschierte, dann aber etwas zu früh abschloss und keinen richtigen Druck hinter den Ball brachte (7./gehalten). Insgesamt waren es aber sehr ausgeglichene 25 Minuten. Während Joel-Pascal Klaschka in der 14. Minute seinen Meister in SVE-Keeper Armin Bock fand (stark gehalten), rutschte ein direkt getretener Freistoß von Max Kohlhas knapp am Gäste-Kasten vorbei (17.). Um so bitterer aus Salzwedeler Sicht war dann der 0:1-Rückstand in der 22. Spielminute per Bogenlampe. Wolff brachte den Favoriten in Front.
In den zweiten 25 Minuten hatte der VfB mehr vom Spiel. Salzwedel wechselte munter durch und kam nun nicht mehr so richtig in die Zweikämpfe. Zudem konnten vorne auch keine Bälle mehr gehalten werden, so dass im Prinzip ein Halberstädter Angriff auf den nächsten folgte. Das 2:0 durch Chris Oliver Müller war deshalb auch folgerichtig und keinesfalls unverdient.
Im Schlussdrittel knüpften die Jeetzestädter dann wieder an die Leistung aus den ersten 25 Minuten an. Nur fünf Minuten waren gespielt, als Barrie zur Stelle war und zum 1:2-Anschlusstreffer vollendete. In der Folge war es wieder eine offene Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten. Allerdings sollte keiner Mannschaft mehr ein Treffer gelingen, weshalb es beim knappen Auswärtssieg des Favoriten blieb.

Torfolge: 0:1 Leon-Joel Wolff (22.), 0:2 Chris Oliver Müller (42.), 1:2 Jasin Barrie (55.).

SR.: Hannes Serien.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

SV Eintracht Salzwedel 09: Bock (41./Grabe) - Kohlhas, Bieber (26./Wolter), Neuschulz (26./Riethmüller), Seiler, Kempe (26./Krietsch), Barrie (26./Budras), Schilling, Jesper.

VfB Germania Halberstadt: König - Schulze, Dudda, Müller, Wolff (42./Tunsch), Klaschka, Struckmeyer, Ucke (26./Klemp), Welz (34./Nieter).
Quelle: Marc Wiedemann - Volksstimme