A-Jugend | 27.03.2019

Unnötige Heimpleite für den SVE!


Hier der Spielbericht zur Heimniederlage gegen den Osterburger FC e.V.

SV Eintracht Salzwedel 09 - Osterburger FC 2:4 (0:1)

In der Fußball-Landesliga, Staffel I, musste der SV Eintracht Salzwedel eine vermeidbare Niederlage hinnehmen. Durch die 2:4 (0:1)-Heimpleite gegen den Osterburger FC rutscht die Mannschaft von Ronny Müller und Lars Neumann auf Position 15 ab, während der OFC zunächst den zweiten Rang übernimmt.
Im Salzwedeler Werner-Seelenbinder-Stadion kamen die Platzherren zunächst besser ins Spiel. Die 09er verbuchten in der Anfangsphase mehr Spielanteile und hatten durch Jan Hoefert (12./knapp vorbei, 21./knapp drüber) die ersten beiden dicken Möglichkeiten des Spiels. Ab Mitte des ersten Abschnitts wurden die Gäste aus Osterburg stärker und setzten nun ihrerseits des Öfteren ein paar Offensivakzente. Für die 1:0-Gästeführung sorgten allerdings nur die Salzwedeler. Nach einem Rückpass von Niclas Schulz wollte der etatmäßige Abwehrspieler Marcel Block das Spieler wieder schnell machen, spielte das Leder allerdings direkt vor die Füße von Maximilian Rieger. Dieser musste den Ball dann nur noch einschieben. Doch die Gastgeber blieben vom Gegentreffer unbeeindruckt und hätten noch vor dem Pausenpfiff ausgleichen müssen. Weil Hoefert allerdings erneut leer ausging, blieb es bei der knappen OFC-Führung.
In den zweiten 45 Minuten veränderte sich nicht viel. Nachdem Hoefert (47./stark gehalten) auch seine vierte Chance ungenutzt ließ, folgte in der 51. Minute das 2:0 für die Osterburger. Nach einem unnötigen Salzwedeler Ballverlust von Ebrahim Safi war der Weg frei für Rieger, der nach innen zog. In der Box kam der Ball dann über Umwege zu Alexander Hoffmann, der aus kurzer Distanz erhöhte. Doch noch gaben sich die Jeetzestädter nicht auf. Die Salzwedeler kämpften und bekamen in der 57. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen. Salzwedels Kapitän Fabian Beck übernahm Verantwortung und traf sicher zum 1:2-Anschlusstreffer. Nur sieben Zeigerumdrehungen später jubelten die Gastgeber erneut. Nach einen Schuss von Max Stappenbeck stand Brandt goldrichtig und vollendete den Abpraller zum 2:2-Ausgleich. Doch in Mitten der Salzwedeler Angriffslust zeigten sich die Biesestädter erneut als ein sehr effizienter Gegner und kamen durch Jakob Gernecke zum insgesamt schmeichelhaften 3:2. In der Schlussphase machte Jan Bergmann mit dem Treffer zum 4:2 den Sack endgültig zu.

Torfolge: 0:1 Maximilian Rieger (34.), 0:2 Alexander Hoffmann (51.), 1:2 Fabian Beck (57./Foulelfmeter), 2:2 Leon Brandt (64.), 2:3 Jakob Gernecke (67.), 2:4 Jan Bergmann (78.).

SR.: Robert Jordan.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 50.

SV Eintracht Salzwedel 09: Block - Ollendorf, Brandt (26./Safi), Seidler (18./Hackfurt), Werede, Hoefert, Beck, Schwerin, Furche, Stappenbeck, Schulz.

Osterburger FC: J. Kehling - Hesse, C. Kehling, Lüders, Mette (26./Gernecke), Blume, Rieger, Schmidt, Hoffmann, Bergmann, Schulenburg.
Quelle: Marc Wiedemann - Volksstimme