E2-Jugend | 16.04.2017

Hammer-Team in Torlaune


Die Zweitvertretung des SV Eintracht Salzwedel feierte ein rundum erfolgreiches Wochenende und konnte nach Siegen über die SG Mechau/Sanne und den FSV Eiche Mieste die Tabellenführung auf sechs Punkte Vorsprung ausbauen. Am Freitagabend trafen die Schützlinge von Matthias Hammer auf Mechau/Sanne und feierten einen 9:1 (4:0)-Kantererfolg. Am Sonntag ging es dann gegen die Miester Eichen, wo am Ende ein 6:1 (2:0)-Heimerfolg heraussprang.

Gegen die SG Mechau/Sanne gingen die Platzherren hochfavorisiert ins Spiel und zeigten dies auch vom Anpfiff weg. Erst zwei Minuten waren gespielt, als es erstmals im Kasten der Gäste klingelte. Nach Vorlage von Fritz Lemme schweißte Maximilian Eisert das Leder sehr sehenswert in den Winkel ein - 1:0. Auch in der Folge gab es auf der Flora Einbahnstraßenfußball zu sehen. Zwar hatten die Stolz-Schützlinge zu Beginn noch eine Halbchance durch Max Lipke (5./vorbei), doch die Eintracht-Reserve war zwingender und spielerisch deutlich überlegen. Nach dem Felix Hammer (7./Pfosten) und Eisert (9./knapp vorbei) noch vergaben, machte es der "Trainersohn" in der 12. Minute besser und erhöhte auf 2:0. Wieder nur fünf Zeigerumdrehungen später vollendete Eisert auf 3:0, was im Prinzip schon die Vorentscheidung bedeutete. Nach dem Hammer kurz vor dem Pausentee noch auf 4:0 stellte, sahen die Zuschauer auch in den zweiten 25 Minuten ein einseitiges Spiel. Allerdings hatte man nach dem 8:0 für die Jeetzestädter das Gefühl, dass nun jeder ein Tor schießen möchte, wodurch die Defensive des Öfteren entblößt wurde. Die Strafe folgte auf dem Fuß. Der zumeist auf sich allein gestellte Elaija Reum markierte nach toller Einzelleistung zumindest den Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft - 1:8. Den Schlusspunkt setzten allerdings die Salzwedeler. Hammer machte zwei Minuten vor Ultimo seinen Viererpack perfekt und traf zum 9:1-Endstand.
In der Partie gegen den FSV Eiche Mieste mussten die Gastgeber auf ihren Spielmacher Eisert verzichten, was dem Spiel zunächst nicht weh tat. Nach dem Hammer gleich zu Beginn zwei Großchancen ausließ (3./gehalten, 4./knapp vorbei), machte er es in der neunten Minute besser und beförderte das Leder per sattem Distanzschuss über die Linie - 1:0. Nach der Anfangsphase verlagerten die Eichen das Spiel ins Mittelfeld, konnten sich aber ihrerseits kaum nennenswerte Möglichkeiten erspielen. Oft waren zwar gute Ansätze erkennbar, wo aber zumeist der letzte Pass oder die Flanke nicht ankam. Lediglich Phil Möhring versuchte es mal aus der Drehung, war aber leichte Beute (13./gehalten). Da auch die Hammer-Schützlinge nicht so viel zu Stande brachten, stand es bis kurz vor dem Seitenwechsel nur 1:0. Dann aber landete eine Flanke erneut bei Hammer, der aus der Drehung abschloss und anschließend jubeln durfte. Etwas unglücklich rollte der Ball durch die Beine des Gäste-Keepers. Mieste kam sehr ordentlich aus der Pause verpasste es aber nach Chancen von Finn Schütze (26./gehalten) und Jannick Rieck (27./gehalten) den Anschluss zu erzielen. Auf der anderen Seite waren die Kreisstädter einfach abgezockter. Adrian Jacobs erhöhte auf 3:0. Zwar kam der FSV nochmal auf 1:3 heran, doch angeführt vom stark aufspielenden Jacobs hatten die Rieck-Schützlinge keine Chance mehr. Jacobs gelang binnen sechs Minuten ein lupenreiner Hattrick zum 6:1-Endstand.
SV Eintracht Salzwedel 09 II - SG Mechau/Sanne 9:1 (4:0)
Torfolge: 1:0, 3:0 Maximilian Eisert (2., 17.), 2:0, 4:0, 5:0, 9:1 Felix Hammer (12., 23., 29., 48.), 6:0, 7:0 Eric Steffen Bindemann (35., 38.), 8:0 Lukas Ringkowski (40.), 8:1 Elaija Ifegwu Reum (46.).
SR.: Silvio Langwald (Salzwedel).
Besondere Vorkommnisse: Keine.
SV Eintracht Salzwedel 09 II: Grabe - Gromeier (22./Jürges), Jacobs, Eisert, Lemme, Ringkowski (10./Widlitzki), Bindemann (19./Wiedemann), Hammer.
SG Mechau/Sanne: Götzky - Schappler, Rodäbel, Gifhorn, Lipke (20./Schulz), Reum, Hack, Engelbrecht.
SV Eintracht Salzwedel 09 II - FSV Eiche Mieste 6:1 (2:0)
Torfolge: 1:0, 2:0 Felix Hammer (9., 24.), 3:0, 4:1, 5:1, 6:1 Adrian Jacobs (27., 35., 36., 41.), 3:1 Moritz Kullina (33.).
SR.: Guido Eisenschmidt (Salzwedel).
Besondere Vorkommnisse: Keine.
Zuschauer: 47.
SV Eintracht Salzwedel 09 II: Grabe - Gromeier, Jacobs, Lemme, Ringkowski, Hammer, Wiedemann, Ebert (11./Widlitzki).
FSV Eiche Mieste: Ebeling - Schütze, Kullina (9./Beier), Rieck, Lossin, Möhring, Hoffmann, Baster.
Quelle: Marc Wiedemann