2. Herren | 14.03.2017

Dölle-Elf mit Favoritensieg

KOL Altmark West SV Eintracht Salzwedel 09 II - TSV Adler Jahrstedt 2:0 (1:0)

Eine Woche nach dem enttäuschenden Remis in Sanne, konnte sich die Zweitvertretung des SV Eintracht Salzwedel rehabilitieren und gewann am Sonntag sein Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten TSV Adler Jahrstedt mit 2:0 (1:0). Während sich die Mannschaft von Roman Dölle auf den sechsten Rang der Kreisoberliga verbesserte, fingen sich die Adler bereits die dritte Rückrundenpleite in Folge ein und finden sich nach wie vor im Tabellenkeller wieder.
Die Platzherren übernahmen vom Anpfiff weg das Kommando. Die Jeetzestädter verbuchten viel Ballbesitz, ließen in der gegnerischen Hälfte aber oftmals die Genauigkeit im Passspiel vermissen, weshalb Torraumszenen zunächst ausblieben.
Die beste Chance in der Anfangsphase vergab Salzwedels Stürmer Marten Rodigast. Sein Distanzschuss war aber leichte Beute für den Jahrstedter Schlussmann Marius Losse. Die Gäste zogen sich in die eigene Hälfte zurück und versuchten über Ballgewinne im Mittelfeld ihren Zielspieler Willi Florian Mateiciuc in Szene zu setzen, was nur bedingt gelang. Erst in der elften Minute konnten die Zuschauer den ersten guten Spielzug der Partie bestaunen. Die Salzwedeler kamen über ihre starke linke Seite, wo Steven Just unbedrängt zum flanken kam. In der Mitte kam Rodigast zwar an den Ball, beförderte das Leder aber an die Unterkante der Latte. In der Folge verflachte die Partie etwas. Das Spiel der Kreisstädter wirkte oft sehr statisch, weshalb im letzten Angriffsdrittel oftmals auch die Durchschlagskraft fehlte. Nach gut einer halben Stunde wurde die Partie aber besser. Während Melvin Michael zunächst noch per Kopf (30./gehalten) scheiterte, machte er es 180 Sekunden später besser und traf zur Führung. Der agile Michael probierte es per Aufsetzer aus der zweiten Reihe und ließ den TSV-Keeper Losse dabei nicht gut aussehen - 1:0 (33.). Wieder nur vier Zeigerumdrehungen später fast schon die Vorentscheidung. Diesmal brachte Michael den Ball in die Box, wo Mario Schulz sogar noch die Zeit hatte den Ball in Ruhe anzunehmen. Letzlich ging der Abschluss aber knapp über den Kasten der Gäste.
Die zweiten 45 Minuten waren nur zwei Minuten alt, da zappelte das Runde zum zweiten Mal im Tor des TSV. Hannes Buchmeyer marschierte völlig unbedrängt durchs Mittelfeld und zog ab. Seinen Schuss konnte Losse nur nach vorne abprallen lassen, so dass Schulz im Nachsetzen leichtes Spiel hatte - 2:0. Die Eintracht-Reserve hatte fortan alles im Griff. Trotz einiger Abspielfehler liefen die Jeetzestädter nie Gefahr, gegen den Abstiegskandidaten ein Gegentor zu bekommen. Das änderte sich auch nicht, nach dem sich Jahrstedt durch die Ampelkarte an Mateiciuc selber dezimierte. Am Ende blieb es beim verdienten 2:0-Heimerfolg der 09er.
Torfolge: 1:0 Melvin Michael (33.), 2:0 Mario Schulz (47.).
SR.: Burkhard Kramp.
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Willi Florian Mateiciuc (74./TSV Adler Jahrstedt).
Zuschauer: 50.
SV Eintracht Salzwedel 09 ll: Kamith - Müller, Buchmeyer, Stephan, Rüst, Wagner, Just, Michael, Rodigast, Netzband, Schulz.
TSV Adler Jahrstedt: Losse - Schmidt, M. Rolle, Meyer-Roschau, Mateiciuc, Heyken, J. Schulze, Böhm, Sperling, T. Rolle, C. Schulze.
Quelle: Marc Wiedemann