D1-Jugend | 14.03.2017

Eintracht-Talente mit Überraschungserfolg

SV Eintracht Salzwedel 09 - VfB Germania Halberstadt 1:0 (1:0/1:0)
Die Talente des SV Eintracht Salzwedel 09 konnten nach dem letztwöchigen schwachen Auftritt in Haldensleben Wiedergutmachung betreiben und am Sonntagvormittag den Tabellenzweiten VfB Germania Halberstadt mit 1:0 (1:0/1:0) besiegen. Die Schützlinge von Marko Trostmann und Marcel Wagner treten trotz des Überraschungssieges gegen den Favoriten auf der Stelle in der Verbandsliga-Nord und belegen weiterhin den sechsten Rang.
Die Eintracht begann stark. Mit viel Tempo und gutem Pressing kamen die Jeetzestädter zu den ersten Chancen und hätten in Führung gehen müssen.
In der zweiten Minute prüfte Lucas Müller den VfB-Schlussmann Marius Fleischer. Dieser konnte allerdings nur klatschen lassen. Neo Sky Preuß setzte nach, brachte das Leder aber nicht über die Linie. Nur vier Zeigerumdrehungen später der nächste Salzwedeler Hochkaräter. Gegen die hochstehende Defensive der Halberstädter reichte ein langer Abschlag von Tung Le Minh, um zum nächsten Abschluss zu kommen. Gian Grabowski war auf und davon, wollte es aber einfach zu schön machen. Sein Lupfer flog nicht nur über den Keeper der Gäste, sondern auch über das Tor. In der Folge fingen sich die favorisierten Gäste aus dem Harz. Fortan übernahmen die Schützlinge von Denis Becker das Geschehen, schafften es aber nicht zwingend vor das Tor der Salzwedeler Eintracht zu kommen. Immer wieder rannte sich der Tabellenzweite in der vielbeinigen Defensive der Platzherren fest. Stattdessen machten es die Westaltmärker weiterhin gut und hatten einige gute Umschaltmomente. Wie auch beim 1:0, als sich Lucas Müller unter Bedrängnis durchsetzte, in den VfB-Strafraum ging und dort gekonnt ins linke Eck schob (20.).
In den zweiten 25 Minuten änderte sich das Bild nicht. Während die Gäste immer wieder anliefen, aber einfach nicht zum Abschluss kamen, ergaben sich für die 09er einige Räume zum Kontern. Der eingewechselte Til Hanke wurde schön in Szene gesetzt, scheiterte dann aber an Fleischer im Gäste-Tor (34.). Auch im Schlussdrittel blieb es zunächst dabei. In der 59. Minute war der schnelle Preuß nach Abschlag von Le Minh frei durch, schob das Leder aber knapp am Tor vorbei. In der Schlussphase erhöhten die Halberstädter nochmal den Druck. Die Jeetzetsädter hatten nun Probleme, bekamen das Zentrum nicht mehr so dicht und schafften auch nur noch selten Entlastung. Mehr als ein Schuss aus der zweiten Reihe von Brian Enrico Peters sollte den Germanen aber nicht mehr gelingen, so dass es beim knappen Heimerfolg der Salzwedeler Talente blieb.
Torfolge: 1:0 Lucas Müller (20.).
SR.: Andy Baumann (Salzwedel).
Besondere Vorkommnisse: Keine.
Zuschauer: 43.
SV Eintracht Salzwedel 09: Le Minh - Picht (26./Beutler), Riebenstahl, H. Müller (26./Elhalafawy), L. Müller, Ohmenzetter (26./Ohmenzetter), Grabowski (26./Hanke), Preuß, Schulz.
VfB Germania Halberstadt: Fleischer (26./Tschorn) - Genschmar (26./Heising), Klaschka, Rust, Doci, Steinke, Eckert, Peters (33./Tunsch), Kühnen (21./Langer).
Quelle: Marc Wiedemann