B-Jugend | 06.10.2020

SG Salzwedel stürzt Tabellenführer!


Hier der Spielbericht zum Heimerfolg über die SG Tangermünde.

Fußball-Landesliga, Staffel I, B-Junioren: SG Salzwedel I - SG Tangermünde 8:5 (4:1)

Die SG Salzwedel sorgte am vergangenen Sonntag in der Fußball-Landesliga, Staffel I, für eine kleine Überraschung und bezwang den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SG Tangermünde mit 8:5 (4:1). Während die Salzwedeler mit nunmehr sieben Punkten den Bronzerang belegen, rutschen die Kaiserstädter nach der ersten Saisonniederlage auf den zweiten Platz ab.
Salzwedel l Im Salzwedeler Werner-Seelenbinder-Stadion verbuchten die Platzherren bereits nach wenigen Sekunden die erste dicke Chance. Said Ahmad Aziz setzte sich im Strafraum sehr gut durch und fand im Rückraum den mitgelaufenen Marlon Bertkow, der allerdings nur die Latte traf. In der Folge entwickelte sich ein Spiel, in welchen sich die Jeetzestädter schlichtweg als abgezockteres Team erwiesen. Optisch schenkten sich beide Teams nämlich nichts. Während die Gäste aus Tangermünde in der Offensive aber oftmals zu kompliziert agierten oder den letzten Pass nicht an den Mann brachten, strahlten die Westaltmärker einfach eine enorme Spielfreude aus. Nachdem Salzwedels Lukas Paul in der 13. Minute noch scheiterte (geblockt), machte es der Angreifer zwei Minuten später besser und schob überlegt zum 1:0 ein. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Foul an Aziz, zeigte der Unparteiische Robert Jordan zurecht auf den Elfmeterpunkt. Max-Niklas Picht übernahm die Verantwortung und vollendete souverän. In dieser Phase war es aber keineswegs so, dass nur die Salzwedeler spielten. Auch Tangermünde hatte gute Situationen, die aber nicht zu Ende gespielt wurden. Stattdessen liefen die weit aufgerückten Kaiserstädter meist auch noch in einen Konter. In der 28. Minute dann das 3:0. Nach Vorlage vom überragenden Paul, kam Noah Johannes Riethmüller frei zum Abschluss und traf sehenswert. Spätestens mit dem 4:0 durch Jan Niklas Frenkel in der 37. Minute, schien die Partie dann endgültig entschieden. Allerdings war dem nur bedingt so. Die SG Tangermünde gab sich nämlich nicht auf. Nur wenige Sekunden nach dem Treffer von Frenkel, kam Florian Harmuth frei zum Abschluss und traf zum 1:4.
In den zweiten 40 Minuten ging es dann hin und her. Erst erhöhte Aziz auf 5:1, doch kurz danach konnte Janko Herrmann wieder verkürzen. Nach dem 6:2 durch Paul, machten die Tangermünder weiter Druck. Metin Mustafi und Herrmann brachten die Gäste auf 4:6 heran, so dass sich eine spannende Schlussphase anbahnte. Allerdings war Salzwedels Paul in bestechender Form und brachte seine Mannschaft mit einem schnellen Doppelpack mit 8:4 in Front. Damit war diese durchaus unterhaltsame Partie natürlich entschieden. Der Treffer von Paul Bäricke zum 5:8-Endstand war am Ende nur noch Ergebniskosmetik.

SG Salzwedel: Fehse - Al Khelef, Linke, Aziz, Kagels, Paul, Kummert, Picht, Saliho, Bertkow, Mahlke (Kupke, Riethmüller, Krause, Frenkel).

SG Tangermünde: Andrys - Ebeling, Herrmann, Braunschweig, Harmuth, Mustafi, Ferber, Friedrich, Malycha, Röding, Stolze (Herms, Bäricke, Papke, Schäfer).

Torfolge: 1:0 Lukas Paul (15.), 2:0 Max-Niklas Picht (19./Foulelfmeter), 3:0 Noah Johannes Riethmüller (28.), 4:0 Jan Niklas Frenkel (37.), 4:1 Florian Harmuth (38.), 5:1 Said Ahmad Aziz (56.), 5:2 Janko Herrmann (61.), 6:2 Lukas Paul (65.), 6:3 Metin Mustafi (67.), 6:4 Janko Herrmann (71.), 7:4, 8:4 Lukas Paul (72., 77.), 8:5 Paul Bäricke (80.).

SR.: Robert Jordan.

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Tim Röding (79./SG Tangermünde), Gelb-Rote Karte gegen Florian Harmuth (80.+2/SG Tangermünde).

Zuschauer: 31.
Quelle: Marc Wiedemann - Volksstimme.