B-Jugend | 02.10.2020

SG Jübar/Klötze/Diesdorf/Langenapel verspielt Zwei-Tore-Vorsprung!


Hier der Spielbericht zur Punkteteilung in Klötze.

Fußball-Landesliga, Staffel I, B-Junioren: SG Jübar/Klötze/Diesdorf/Langenapel - SG Salzwedel I 4:4 (2:1)
Die SG Jübar/Klötze/Diesdorf/Langenapel und die SG Salzwedel I lieferten sich am vergangenen Sonntag ein packendes Duell, in dem sich am Ende beide Mannschaften mit einem 4:4 (2:1)-Remis zufrieden geben mussten. Dabei verspielten die Gastgeber in der Schlussphase einen sicher geglaubten Zwei-Tore-Vorsprung. Beide Teams rangieren mit vier Punkten auf dem Konto im Mittelfeld der Tabelle, wobei die Salzwedeler auch erst zwei Spiele absolviert haben.
Klötze l Im Klötzer Geschwister-Scholl-Stadion schenkten sich beide Mannschaften nichts. Beide Kontrahenten begegneten sich mit offenem Visier, weshalb es auf dem Platz hin und her ging. Das Mittelfeld wurde auf beiden Seiten relativ schnell überspielt, weshalb auch nie wirklich Ruhe auf dem Platz einkehrte. Nachdem Florian Gerste in der vierten Minute noch das 1:0 für die Platzherren liegen ließ (drüber), machten es die Gäste aus Salzwedel auf der anderen Seite besser. In der achten Minute tanzte Lukas Paul den Ex-Salzwedeler Silas Riebenstahl aus und verwandelte anschließend zum 1:0. Allerdings blieben die Gastgeber davon unbeeindruckt. Nur zwei Minuten später fand Jonas Sticherling am zweiten Pfosten Gerste, der unbedrängt einköpfen konnte - 1:1. Nachdem Salzwedels Paul in der 15. Minute gleich zweimal scheiterte (jeweils geblockt), war die Partie wenige Sekunden später gedreht. Die Salzwedeler Hintermannschaft zögert bei einem hohen Ball. Schließlich stand Ludwig Lenz frei vor dem Tor der Gäste und traf mit einem gefühlvollen Heber zum 2:1. In der Folge hatten die Platzherren etwas mehr vom Spiel, konnten bis zum Pausenpfiff aber keinen weiteren Treffer erzielen. Auf der anderen Seite war die Passgenauigkeit der Salzwedeler eine Katastrophe, so dass die schnellen Spitzen kaum noch in Szene gesetzt wurden.
In den zweiten 40 Minuten erwischte die SG Salzwedel den besseren Start. Nachdem Paul in der 44. Minute noch scheiterte (stark gehalten), machte es Marlon Bertkow wenige Sekunden später und traf aus der zweiten Reihe zum 2:2-Ausgleich. Allerdings währte die Freude nur kurz. Wieder nur zwei Zeigerumdrehungen später hatte Leon Prang viel zu viel Platz und schlenzte das Leder überragend ins lange Eck zum 3:2 ein - Traumtor. In der 50. Minute zog Prang erneut ab und wieder zappelte der Ball im Tor der Gäste. Sowohl beim 3:2 und auch beim Aufsetzer zum 4:2, machte der Salzwedeler Schlussmann Felix Fehse nicht den besten Eindruck. Diese beiden Treffer hinterließen ihre Wirkung bei den Gästen, die anschließend auch noch Glück hatten, dass sie nicht den fünften Treffer kassierten. Ab der 63. Minute kam aber wieder Hoffnung bei den Kreisstädtern aus Salzwedel auf. Nachdem Paul den 3:4-Anschlusstreffer erzielte, warfen die Salzwedeler noch einmal alles in die Waagschale und wurden kurz vor Ultimo mit dem 4:4 belohnt. Paul verlängerte den Ball auf den mitgelaufenen Bertkow, der unter Bedrängnis den Ausgleich erzielte. Danach pfiff der Unparteiische die Partie ab.

SG Jübar/Klötze/Diesdorf/Langenapel: Frost - Didion, Gerste, Prang, Hecht, Reek, Riebenstahl, Elfert, Meyer, Sticherling, Lenz (Hosseini, Maihack, Strauß).

SG Salzwedel I: Fehse - Scheffler, M. Koch, Aziz, O. Koch, Picht, Paul, Kummert, Frenkel, Bertkow, Kagels (Al Khelef, Krause, Nouri).

Torfolge: 0:1 Lukas Paul (8.), 1:1 Florian Gerste (10.), 2:1 Ludwig Lenz (16.), 2:2 Marlon Bertkow (45.), 3:2, 4:2 Leon Prang (46., 50.), 4:3 Lukas Paul (64.), 4:4 Marlon Bertkow (80.).

SR.: Renee Sensenschmidt.

Besondere Vorkommnisse: Keine.

Zuschauer: 40.
Quelle: Marc Wiedemannn - Volksstimme