SV EINTRACHT SALZWEDEL 1909 e.V. | KONTAKT | IMPRESSUM
mA Jugend | 02.03.2019

SVT Uelzen/Salzwedel-TV Uelzen 22:16 (12:10)

Den Sieg gegen den TV Uelzen musste man sich hart erkämpfen. Anders als im Hinspiel war es diesmal ein enges Spiel. Bis zur 10. Minute lief das Spiel ausgeglichen. Während man auf Seiten des SVT versuchte mit schnellem Angriff den Gegner, der nur zu 8. angetreten war, auszukontern, versuchte der TV Uelzen die Angriffe lange auszuspielen.
Man fand in der Abwehr bis dato nicht die richtigen Mittel und auch Torhüter Lars Germann bekam noch keine Hand so wirklich an den Ball. Der Gäste Torwart hielt bis dahin sensationell und brachte die Gastgeber zur Verzweiflung. So konnte sich der Gast auf 4:8 absetzen. Dann allerdings kassierte Uelzen eine rote Karte, als der Gegenspieler im Tempogegenstoß Marc Faustmann gefoult hatte. Fortan hatte Uelzen keine Wechselmöglichkeit mehr. In der Folge steigerte sich die Abwehr und auch Lars Germann kam besser in die Partie. Mitte der ersten Halbzeit begeisterten die Jungs dann das Publikum und auch das Trainerteam, als man ein Tor mit der neu einstudierten Kombination erzielte. Das war wirklich klasse gemacht! So drehte man mit eine 6:0-Lauf die Partie auf 10:8. Zur Pause stand es dann 12:10.

Man wusste jetzt, dass man für den Sieg kämpfen muss und dass man hier keine Minute nachlassen darf. Außerdem musste man bei den Abschlüssen 110 % geben, um den starken Torhüter der Gäste überwinden zu können. Das wurde in der 2. Halbzeit auch gut umgesetzt. Uelzen hatte nun Probleme mit dem Tempo der Gastgeber mitzugehen. So setzte man sich auf 18:12 (45.) ab. Anschließend lief das Spiel sehr ausgeglichen ab und am Ende gab es einen hart erkämpften 22:16 Sieg. Damit konnte man Platz 4 festigen.

Nun geht es gegen den Tabellenführer Lachte-Lutte zuhause am Freitag. Gegen diesen hatte man im Hinspiel knapp und etwas unglücklich verloren. Man hat hier absolut nichts zu verlieren und will zuhause befreit aufspielen und zuhause für eine Überraschung sorgen. Am Sonntag geht es dann nach Celle, wo man sich für die Hinspielniederlage revanchieren möchte und den 4. Platz festigen will.

SVT: Klocke (8Tore), Bierstedt (3), Faustmann (1), Dörsing (2), Stegemann (4), Hartmann (2), Gawronski (1), Mertinat (1).

Quelle: D. Waselin