SV EINTRACHT SALZWEDEL 1909 e.V. | KONTAKT | IMPRESSUM
mC Jugend | 21.01.2018

Keine Chance gegen den Tabellenführer

Im zweiten Hauptrundenspiel mussten die Teutonen am Samstag gegen den Tabellenführer TSV Bardowick antreten. Bereits in der Vorrunde verlor der SVT deutlich gegen die Handballer aus Bardowick. Daher war die Zielvorgabe taktisch auf die Stärken der Gegner zu reagieren und Fehler zu minimieren, um möglichst wenig schnelle Gegentore zu bekommen. Phasenweise gelang es den Jungen um Torhüter Phillipp Scheuner das umzusetzen. Doch immer wieder kam der TSV zu einfachen Toren, so dass er am Ende verdient mit 24:37 gewann.
Zu Beginn fiel es den Teutonen noch schwer, sich gegen die aktive Abwehr der Bardowicker
durchzusetzen. Es war zu wenig Bewegung und Durchsetzungskraft im Angriff des SVT. Auf der Abwehrseite machte man es den Jungen aus Bardowick viel zu leicht, einfache Tore zu erzielen. So lag man bereits in der 10. Minute mit 4:11 hinten. Dann besann sich der SVT sich auf seine eigenen Stärken, agierte beweglicher und konnte das ein um andere Mal die Abwehr des TSV umspielen und sehenswerte Tore erzielen. Zur Halbzeit stand es 12:15.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit taten sich die Teutonen schwer. Wieder benötigte man 10 Minuten, um warm zu laufen und zu den eigenen Spielstärken zu finden. So zog der TSV über die Stationen 16:24 und 20:31 davon.
Dass es eine schwere Saison in der Regionsoberliga werden würde war allen klar. Dass die Jungen um Lukas Kappler aber phasenweise gegen die Mannschaften aus dem oberen Drittel mithalten können, zeigte dieses Spiel. Nun gilt es die Leistung kontinuierlicher abzurufen und in den nächsten Spielen weiter zu kämpfen.

Scheuner - Jach (6), Kappler, Zimmermann (1), Eckhardt (1), Frenkel (10), Sroka, Langwald, Freise (6)
Quelle: Christin Kersten



 Trainer  
 Christin Kersten  


 Trainer  
 Steffi Tepelmann