SV EINTRACHT SALZWEDEL 1909 e.V. | KONTAKT | IMPRESSUM
1. Männer | 03.12.2016

SVT verliert auch beim 3. Meisterschaftskandidaten

Am vergangenen Wochenende mussten die Männer vom SVT zum Derby beim Meisterschaftskandidaten MTV Dannenberg antreten. Am Ende verloren die Salzwedeler mit 33:30 (14:15).

In dem Spiel startete der SVT hervorragend und lag nach 11 Minuten mit 4:3 vorn. Berauscht von dem guten Start, lieferte die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt die beste Phase des Spiels ab. Aus einer beweglichen 5:1 Abwehr und einer glänzenden Rückwärtsbewegung konnten etliche Ballgewinne generiert und in erfolgreiche Tempogegenstöße umgemünzt werden. So stand es nach 19 Minuten 12:8 aus Sicht der Gäste.

Dann kam der erste Einbruch. Im Angriff wurden leichtfertig Chancen ausgelassen und auch die Vorwärtsbewegung war teilweise zu hektisch und unkonzentriert. Dies nutzte nun wiederrum der gastgebende MTV zu einfachen Toren. Nach 26 Minuten stand es somit wieder ausgeglichen 13:13. Trotzdem fing sich der SVT noch einmal und konnte einen 15:14 Halbzeitvorsprung in die Pause retten.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Salzwedeler um den 6-fachen Torschützen Ronny Schlawin das Spiel weiter offen halten. In der 42. Minute stand es etwas unerwartet, wenn man andere Spiele in der Dannenberger Halle betrachtet, 22:22 ohne das eine Mannschaft gänzlich überlegen wirkte.

Jetzt setzten die Dannenberger zu einem Zwischenspurt an. Die Männer vom SVT mussten abreißen lassen und die Gastgeber setzten sich auf 30:25 in der 52. Minute ab. Dennoch gaben die Salzwedeler den Kampf bis zum Schluss nicht auf und konnten bis zum Endstand von 33:30 ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

„Leider haben wir im Blick auf den schwächelnden Angriff in den vergangenen Trainingseinheiten die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt. Somit sind wir zu oft in einfachen 1:1 Situationen mit leichten Gegentreffern bestraft worden.“ So das Fazit der Salzwedeler nach der Auswertung des Spiels. Daran werden die Salzwedeler nun in den kommenden Trainingseinheiten wieder etwas feilen, sodass im letzten Spiel des Jahres gegen die SG Südkreis Clenze ein Sieg möglich sein sollte.

Duda, Kolley – Schulze, Eirich, M. Zunder, Drangmeister, Schlawin, Schönfelder, Kersten, Warneke, P. Zunder, Böhlen

Vorbericht: SVT unter Zugzwang

Am Wochenende gastieren die Handballer vom SVT beim MTV Dannenberg. Anpfiff in der Dannenberger Schulsporthalle ist um 18:00 Uhr.

Dabei stehen die Salzwedeler nach zuletzt 4 Niederlagen aus 5 Spielen und nur einem mageren Pünktchen aus dem Auswärtsspiel deutlich unter Zugzwang.

"Die Liga ist diese Saison sehr ausgeglichen, da kann jeder jeden schlagen." so die Meinung der Spieler nach den bisherigen Ergebnissen. Diese Aussage trifft in beide Richtungen zu. So sind die Salzwedeler nach einem guten Saisonstart mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle angekommen und müssen, sollte nicht bald wieder etwas Zählbares rausspringen, den Blick auf die Konkurrenten gegen den Abstieg richten.

Aber auch nach oben kann der Blick gehen. So war gegen den Tabellenführer Embsen im vergangenen Spiel und auch gegen die Soltauer mehr drin als das erreichte. Das der Angriff in der Lage ist, Tore zu erzielen, hat er gegen Embsen bewiesen. Jetzt muss das Gesamtkonzept stimmen und dann ist auch gegen Dannenberg etwas drin.

Die Dannenberger, die in der abgelaufenen Saison nur knapp den Aufstieg verpassten, mussten diese Saison bereits einige Rückschläge verdauen. So haben auch sie schon Niederlagen einstecken müssen und hinterlassen nicht den unschlagbaren Eindruck, wie letztes Jahr.

Da Dannenberg kein Unbekannter ist, bereiten sich die Salzwedeler beim Training auf die aggressive Deckungsarbeit und die schnellen Gegenstöße der Gastgeber vor. Bis auf den möglichen Ausfall von Gustav Gercke sind wahrscheinlich alle Spieler an Bord und wollen eine sehr gute Teamarbeit abliefern, um die Punkte aus Dannenberg zu entführen.

Quelle: Erste Männermannschaft