SV EINTRACHT SALZWEDEL 1909 e.V. | KONTAKT | IMPRESSUM
mD Jugend | 20.02.2016

Abwechslungsreiches Wochenende für die gemischte D-Jugend

Loopyball-Spaßturnier
Loopyball-Spaßturnier

Die Handballer der D-Jugend waren an diesem Wochenende gleich doppelt gefordert. Am Samstag folgten sie der Einladung der Abteilung Fußball und nahmen Funturnier im Loopyball teil.
Dabei steckte der komplette Oberkörper in einem mit Luft gefüllten überdimensionalen Ball. Damit wurde dann Fußball gespielt. Gegen Mannschaften aus der Region konnten einige sehenswerte Tore erzielt werden, auch wenn sich die Handballer am Ende mit dem siebten und letzten Platz begnügen mussten. Im Vordergrund stand jedoch für die Kinder der Spaß . Davon hatten sie reichlich, wenn der Gegner auf spektakuläre Weise „weggekickt“ wurde. Wir danken der Abteilung Fußball für die Möglichkeit, an diesem Turnier teilzunehmen.

Am Sonntag ging es dann zum Auswärtsspiel nach Lüneburg:

TUS Nettelkamp – SVT Uelzen/Salzwedel 13:10 (Hz 4:5)
Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften arbeiteten aktiv in der Deckung, trotzdem ergaben sich einige Torchancen, die zahlreich genutzt wurden. Zur Halbzeit stand es 4:5.
In der zweiten Halbzeit lief es nicht mehr so rund für die Teutonen. Die ersten 10 Minuten verschlief das Team völlig. In der Abwehr wurde nicht mehr richtig zugepackt , so dass die Gegner durch zahlreiche verlorene 1:1-Situationen mit 4 Toren in Führung gehen konnte. In den letzten 5 Minuten rappelten sich die Jungen und Mädchen um Torhüter Philipp Scheuner wieder auf und konnten sich auf zwei Tore heran arbeiten. Am Ende reichte die Zeit nicht mehr, um noch einen möglichen Punkt zu holen. Beim Stand von 13:10 wurde abgepfiffen.

SVT Uelzen/ Salzwedel – HV Lüneburg 14:21 (7:11)
In den ersten beiden Partien gegen den Tabellenersten hatte sich Mannschaft sehr achtbar geschlagen, daran sollte in diesem Spiel angeknüpft werden. Am Ende kam es jedoch ganz anders. Von Beginn an hatte die Mannschaft Probleme ins Spiel zu finden. In der Abwehr funktioniert die Abstimmung nicht und im Angriff scheiterten die Kinder immer wieder am gegnerischen Torhüter.
Nach dem Halbzeit stand von 7:11 lief es auch in der zweiten Halbzeit nicht besser. Letztlich musste sich der SVT mit 14:21 geschlagen geben.




Quelle: Ch. Kersten