E3-Jugend | 15.03.2018

E3 mit missglücktem Start

Fußball E-Junioren, Platzierungsrunde: SSV 80 Gardelegen II - SV Eintracht Salzwedel III 4:2 (2:1)

Gardelegen l Die EII-Junioren des SSV 80 Gardelegen sind am vergangenen Sonntag mit einem Heimsieg in die Platzierungsrunde gestartet. Dabei besiegten die Schützlinge von Kai Wannagat die dritte Mannschaft des SV Eintracht Salzwedel 09 nach abwechslungsreichen und spannenden 50 Minuten mit 4:2 (2:1).

Lohn dafür ist auch erst einmal die Tabellenführung, denn alle anderen Begegnungen fielen der Witterung und den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer.
Beide Teams konnten bisher auch noch nicht auf Rasen trainieren und wussten demzufolge auch nicht, wo sie stehen. Doch der Auftakt war vielversprechend, denn die Salzwedeler schlossen gleich ihren ersten Angriff gefährlich ab, doch das Leder ging am Gardelegener Kasten vorbei.
Dann schalteten sich auch die Platzherren in die Offensive ein. Immer wieder wirbelte F-Junior Tyler Bentler im Mittelfeld und sorgte für Unruhe in den Salzwedeler Reihen. Es waren dann auch gerade einmal sieben Minuten gespielt, da zog Bentler aus knapp zehn Metern einfach mal ab und traf zum 1:0 für die Platzherren.
Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Christian Georgius überlistete den zu weit herausgeeilten SSV-Keeper Tyler Göring und traf zum 1:1 (12.).
In der Folge schenkten sich die Teams weiterhin nichts und suchten immer den Weg nach vorn. In Minute 16 bediente Maxi Röttger den einlaufenden Tyler Bentler mustergültig - 2:1. Somit war der alte Abstand wieder hergestellt. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Aus dieser kamen die Salzwedeler wacher wieder heraus - vor allem Georgius, der ohnehin ein ständiger Unruheherd war. Er war es auch, der in Minute 30 das 2:2 für die Eintracht erzielte - alles war wieder offen. Und nun begann der offene Schlagabtausch. Während auf der einen Seite vor allem Georgius zahlreiche Möglichkeiten vergab und mehrfach an seinen eigenen Nerven oder aber an Tyler Göring scheiterte, machten es die Gardelegener auf der anderen Seite mit René Winzer, Ole Schubert oder auch Justin Flemming nicht besser.
Erst als Nils Wannagat zum 3:2 (37.) abstauben konnte, bog der SSV II auf die Siegerstraße ein. Den Schlusspunkt in einer munteren Partie setzte dann Alexander Boldt mit dem Treffer zum 4:2 in der 44. Minute.
Davon erholten sich die Salzwedeler dann nicht mehr, obwohl weitere Möglichkeiten zur Resultatsverbesserung vorhanden waren.

Torfolge: 1:0 Tyler Bentler (7.), 1:1 Christian Georgius (10.), 2:1 Tyler Bentler (16.), 2:2 Christian Georgius (30.), 3:2 Nils Wannagat (37.), 4:2 Alexander-Stefan Boldt (44.).

SSV 80 Gardelegen II: Göring - Mertens, Wannagat, Boldt, Reinke, Büchau, Bentler, Röttger (Winzer, Flemming, Schubert, Renz).

SV Eintracht Salzwedel III: L. Jürges - M. Jürges, Müller, T. Pufal, Kobylka, Lohr, Georgius, J. Pufal (Lakonkin, Weber).

SR: Ralf Ronneburg (SSV 80 Gardelegen).
Quelle: Thomas Koepke