E1-Jugend | 28.01.2018

E1 siegt im kleinen Finale

Es fing spannend an, doch es endete einseitig. Die Rede ist vom Hallenfußballturnier, das die E-Junioren der SG Diesdorf/Langenapel um Trainer und Organisator Sven Müller am Sonnabend in heimischer Diesdorfer Mehrzweckhalle ausrichteten.
Im Finale behielt der VfB 07 Klötze überraschend deutlich mit 6:0 gegen den ESV Lok Salzwedel die Nase vorn und durfte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Rang drei ging an die Erstvertretung der Salzwedeler Eintracht, die den MTV Beetzendorf beim 6:0 ebenfalls klar im Griff hatte.
Gleich das erste Turnierspiel war so etwas wie ein vorweggenommenes Finale. In Gruppe A – die insgesamt acht Teams wurden in zwei in etwa gleichstarke Staffeln aufgeteilt – trafen nämlich mit dem SV Eintracht Salzwedel und dem VfB 07 Klötze zwei ganz heiße Titelkandidaten aufeinander. Beim 2:2 gab es letztendlich eine Punkteteilung. Da aber der Gruppensieger automatisch das Endspiel erreichte, hieß es für die beiden Favoriten nun, etwas für das Torverhältnis zu tun. Das gelang vor allem den Klötzern durch das 7:0 gegen den FC Jübar/Bornsen I. Selbst wenn das Duell gegen die erste Gastgeber-Vertretung nur knapp mit 2:1 siegreich gestaltet wurde, standen die Mannen von der Purnitz am Ende ganz vorn und damit auch im Finale. Die punktgleichen Salzwedeler konnten vom Torverhältnis her nicht ganz mithalten, mussten somit ins kleine Endspiel. Wenig zu bestellen gab es hingegen für die SG Diesdorf/Langenapel I und den FC Jübar/Bornsen I, die jeweils nur auf einen Zähler kamen.
Richtig krachen ließ es der ESV Lok Salzwedel in Staffel B. Gegen den FC Jübar/Bornsen II (3:0), den MTV Beetzendorf (1:0) und die SG Diesdorf/Langenapel II (4:0) feierten die Eisenbahner drei Erfolge, blieben dabei auch noch gänzlich ohne Gegentor und standen völlig zu Recht im Finale. Beetzendorf, Jübar/Bornsen II und Diesdorf/Langenapel II mussten in die übrigen Platzierungsspiele.
Immerhin die Rote Laterne konnte der FC Jübar/Bornsen I durch ein knappes 1:0 gegen die SG Diesdorf/Langenapel II im Duell um Rang sieben noch abwenden. Ein weiteres „Derby“ ging hingegen an die Gastgeber. Die Begegnung um den fünften Platz entschied Diesdorf/Langenapel I deutlich mit 4:0 gegen Jübar/Bornsen II für sich. Noch einmal richtig in Torlaune präsentierte sich der SV Eintracht Salzwedel im kleinen Finale. Mit 6:0 fertigte das Hammer-Team den MTV Beetzendorf ab und sicherte sich damit Bronze.
Ebenfalls eine klare Angelegenheit war das große Endspiel. Die Klötzer VfB-Akteure hielten den ESV Lok aus Salzwedel beim 6:0 deutlich in Schach und durften nach einem überzeugenden Auftritt anschließend zu Recht über den Turniersieg jubeln.

Statistik
Gruppe A
SV Eintracht Salzwedel – VfB 07 Klötze 2:2
SG Diesdorf/Langenapel I – FC Jübar/Bornsen I 0:0
SV Eintracht Salzwedel – SG Diesdorf/Lang. I 2:0
VfB 07 Klötze – FC Jübar/Bornsen I 7:0
VfB 07 Klötze – SG Diesdorf/Langenapel I 2:1
FC Jübar/Bornsen I – SV Eintracht Salzwedel 0:4
Endstand Gruppe A
1. VfB 07 Klötze 11:3 / 7
2. SV Eintracht Salzwedel 8:2 / 7
3. SG Diesdorf/Langenapel I 1:4 / 1
4. FC Jübar/Bornsen I 0:11 / 1

Gruppe B
MTV Beetzendorf – SG Diesdorf/Lang. II 2:0
ESV Lok Salzwedel – FC Jübar/Bornsen II 3:0
MTV Beetzendorf – ESV Lok Salzwedel 0:1
SG Diesdorf/Lang. II – FC Jübar/Bornsen II 2:2
SG Diesdorf/Lang. II – ESV Lok Salzwedel 0:4
FC Jübar/Bornsen II – MTV Beetzendorf 0:1
Endstand Gruppe B
1. ESV Lok Salzwedel 8:0 / 9
2. MTV Beetzendorf 3:1 / 6
3. FC Jübar/Bornsen II 2:6 / 1
4. SG Diesdorf/Langenapel II 2:8 / 1

Spiel um Platz sieben
FC Jübar/Bornsen I – SG Diesdorf/Lang. II 1:0
Spiel um Platz fünf
SG Diesdorf/Lang. I – FC Jübar/Bornsen II 4:0
Spiel um Platz drei
SV Eintracht Salzwedel – MTV Beetzendorf 6:0
Finale
VfB 07 Klötze – ESV Lok Salzwedel 6:0
Quelle: Marc Wiedemann