C2-Jugend | 03.06.2017

Neumann/Ottenberg mit verdientem Sieg

SV Eintracht Salzwedel 09 II - VfB 07 Klötze 7:0 (4:0)
Im letzten Heimspiel der Kreisliga-Saison 2016/17 ließ es die Verbandsliga-Reserve des SV Eintracht Salzwedel 09 nochmal krachen und bezwang den VfB 07 Klötze mit 7:0 (4:0). Dabei hätte das Spiel eine ganz andere Wendung nehmen können, wäre nach wenigen Sekunden der Schuss von Can-Fabian Isik ins Tor und nicht ans Außennetz geflogen. Während die Mannschaft von Lars Neumann nach diesem Dreier auf Position zwei auf der Stelle tritt, bleiben auch die 07er weiterhin Vierter des Klassements.

Die Gäste aus Klötze kamen sehr schwungvoll in die Partie. Keine zwei Minuten waren gespielt, als sich Can-Fabian Isik bis an den gegnerischen 16er durchtankte, aus spitzem Winkel allerdings nur das Außennetz traf. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die sich zunächst größtenteils zwischen den Strafräumen abspielte. In der neunten Minute wagten sich dann auch erstmals die 09er in die Offensive und schlugen gleich eiskalt zu. Lukas Wins setzte Andreas Gordienko in Szene, der das Leder flach ins kurze Eck über die Linie drückte - 1:0. Bis hierhin eine leicht schmeichelhafte Führung, die sich die Eintracht-Reserve aber fortan verdienen sollte. Die Purnitzstädter wirkten vom Gegentreffer beeindruckt und ließen sich nun immer weiter nach hinten fallen. Die Neumann-Schützlinge wussten dies zu nutzen und wurde ihrer Favoritenrolle nun gerecht. Max Stappebeck (19.) nach schönem Zusammenspiel mit Wins und Nils Schermer (21.) mit einem sehenswerten Schlenzer ins Torwarteck erhöhten binnen zwei Minuten auf 3:0. In der Zwischenzeit hatte Gordienko einen weiteren Hochkaräter, scheiterte allerdings zunächst an Arne Kausch im Tor der Klötzer und traf anschließend nur die Latte (20.). Fünf Minuten vor der Pause durften die Salzwedeler das vierte Malte jubeln. Gordienko, der auf seiner linken Seite ein starkes Spiel machte, machte seinen Doppelpack beim zwischenzeitlichen 4:0 perfekt.
In den zweiten 35 Minuten änderte sich nicht viel. Die Klötzer, die eigentlich sehr ordentlich begannen, aber durch leichte individuelle Fehler ins Hintertreffen gelangen, glaubten nicht mehr an eine Wende und ergaben sich nun ihrem Schicksal. Jonas Munzer und zweimal der Wins sorgten am Ende für einen standesgemäßen 7:0-Heimerfolg des Tabellenzweiten.
Torfolge: 1:0, 4:0 Andreas Gordienko (9., 30.), 2:0 Max Stappenbeck (19.), 3:0 Nils Schermer (21.), 5:0 Jonas Munzer (41.), 6:0, 7:0 Lukas Wins (45., 51.).
SR.: Thomas Richter (Halberstadt).
Besondere Vorkommnisse: Keine.
Zuschauer: 11.
SV Eintracht Salzwedel 09 II: Tarras - Moradi, Lemke, Kolba, Gräfe, Stappenbeck, Konopatzki (45./Al Shikh), Petermann, Wins, Gordienko, Schermer (36./Munzer, 52./Bade).
VfB 07 Klötze: Kausch - Schulz, Cibis, Isik, Kamper, Schernikau, Parger, Schmidt, Janot, Gose, Henke.
Quelle: Marc Wiedemann