C2-Jugend | 26.04.2017

Nezumann-Schützlinge enttäuschen

Kreisliga C-Jugend
SV Eintracht Salzwedel 09 II - MTV 1880 Beetzendorf 2:2 (2:2)
In der Nachholpartie des elften Spieltages erlebte die Zweitvertretung des SV Eintracht Salzwedel 09 am Donnerstagabend einen herben Dämpfer im Meisterkampf. Gegen das Tabellenschlusslicht MTV Beetzendorf kamen die Neumann/Ottenberg-Schützlinge nicht über 2:2 (2:2)-Remis hinaus, so dass der Abstand zum Tabellenführer weiterhin fünf Punkte beträgt. Die Mannschaft von Trainer Dirk Stehr verbesserte sich durch diesen unerwarteten Punktgewinn auf Rang sechs der Kreisliga.

Die Eintracht-Reserve zeigte eigentlich vom Anpfiff weg wer Chef im Ring ist. Nachdem Davin Ploschnitzki aus der Distanz (2./gehalten), Max Stappenbeck nach toller Einzelleistung (5./geklärt) und Andreas Gordienko (8./knapp drüber) allesamt vergaben, machte es Gordienko wenige Augenblick besser und traf zum verdienten 1:0 für die Salzwedeler (14.). Fortan jedoch wendete sich das Blatt etwas. Bei den Platzherren hatte man das Gefühl, dass die falsche Einstellung an den Tag gelegt wird und die Rechnung für dieses Auftreten folgte schnell. Nachdem Jonas Herzig (18./vorbei) zunächst noch vergab, machte er es nur eine Minute später besser und schob zum 1:1-Remis ein. Die Beetzendorfer spürten fortan, dass mehr möglich ist und nahmen den Schwung des Ausgleichs mit. Nur sechs Zeigerumdrehungen nach dem Treffer von Herzig erhöhten die Gäste auf 2:1. Lars Bade - der aus der Not heraus das Tor hütete - sah bei einem lang geschlagenen Freistoß von Lukas Fahrenkamp nicht gut aus und ließ den Ball nach vorne klatschen. Der MTV setzte nach und traf schließlich durch Malte Stehr (25.) zur Führung. Wieder nur kurze Zeit später wäre es beinahe noch schlimmer für die Jeetzestädter geworden. Beetzendorf spielte sich allmählich in einen Rausch, hatte beim Abschluss von Philipp Stolz aber Pech, dass dieser nur die Latte traf. So kam es kurz vor dem Pausenpfiff so wie es kommen musste. Endlich kam der Favorit mal spielerisch in die Box der Gäste, wo sich Nils Schermer nicht zweimal bitten ließ und mit viel Übersicht vollendete - 2:2.
In den zweiten 35 Minuten änderte sich zunächst nicht viel. Zwar waren die 09er weiter optisch überlegen, fanden aber einfach nicht zu ihrem Spiel. Nach ereignisarmer Anfangsphase, wo sich viel zwischen den Strafräumen abspielte, nahm die Partie in den letzten zwanzig Minuten wieder mehr Fahrt auf. Während Stolz (50.) und Herzig (60.) die erneute Gäste-Führung auf dem Fuß hatten, vergaben auch die Kreisstädter reihenweise Hochkaräter. Gordienko (57., 70./Pfosten), Amir Moradi (63./Pfosten), Stappenbeck (65., 67.) und Schermer (70./Pfosten) blieben allesamt glücklos, weshalb es schließlich beim 2:2-Remis blieb. Zwar waren das Chancenplus am Ende klar auf Seiten der Gastgeber, doch der MTV lieferte als klarer Underdog ein gutes Spiel ab und verdiente sich so den einen Punkt.
Torfolge: 1:0 Andreas Gordienko (14.), 1:1 Jonas Herzig (18.), 1:2 Malte Stehr (25.), 2:2 Nils Schermer (34.).
SR.: Guido Eisenschmidt (Salzwedel).
Besondere Vorkommnisse: Keine.
Zuschauer: 18.
SV Eintracht Salzwedel 09 II: Bade (27./L. Neumann) - Lemke (36./Kolba), Gräfe, Stappenbeck, Gordienko, Schwerin, Schermer, Ploschnitzki (60./A. Neumann), Moradi (21./Petermann), Wagner (65./Konopatzki), Zumpe.
MTV 1880 Beetzendorf: Reeger - Burmeister (10./Fahrenkamp), Kranz (15./Stolz), Tüpke, Herzig, Stehr, Affeldt, Mehlhorn, Meier, Schneider, Schulz.

Quelle: Marc Wiedemann