D2-Jugend | 26.04.2017

Büttrich/Anacker-Team mit Pflichtsieg


Kreisliga D-Jugend SV Eintracht Salzwedel 09 II - FC Jübar/Bornsen 2:0 (1:0)
Einen ungefährdeten 2:0 (1:0)-Heimsieg fuhr am Sonnabend die Zweitvertretung des SV Eintracht Salzwedel 09 gegen den fünftplatzierten FC Jübar/Bornsen ein. Durch diesen Dreier hat die Mannschaft von Marco Büttrich bereits sieben Zähler Vorsprung zum ärgsten Verfolger VfB 07 Klötze II. Die Schneidewind-Schützlinge treten indes auf der Stelle der Fußball-Kreisliga und bleiben Fünfter.

Der Tabellenführer kam vor heimischer Kulisse sehr gut in die Partie und verbuchte folglich auch die ersten Torchancen. Nachdem Yannick Kagels (2./im Nachfassen gehalten), Danilo Niermann (5./geklärt) und Marlon Meier aus der zweiten Reihe (7./knapp vorbei) jeweils vergaben, machte es der Trainersohn Bjarne Büttrich in der elften Minute besser und traf zur überfälligen 1:0-Führung. Nach einer Hereingabe von Kagels musste Büttrich nur noch den Fuß hinhalten und konnte so den FC-Schlussmann überwinden. In der Folge verflachte die Partie jedoch etwas. Die Eintracht-Reserve konnte den Druck der Anfangsphase nicht weiter aufrecht erhalten, wodurch die Gäste sich etwas befreien konnten. Dennoch blieben die Jeetzestädter am Drücker und ließen defensiv eigentlich gar nichts zu.
In den zweiten 30 Minuten blieb das Bild unverändert. Die Platzherren agierten überlegen, während Jübar/Bornsen im letzten Angriffsdrittel einfach die Durchschlagskraft fehlte. Nachdem Büttrich aus der Drehung (32./stark gehalten) und Meier per Kopf nach Vorlage von Hannes Fehse (39./gehalten) weitere Großchancen liegen ließen, machte der eingewechselte Noah Riethmüller schließlich den Sack zu. Den Schuss von Niermann konnte Torben Frost im Tor der Gäste nur nach vorne abklatschen lassen. Riethmüller reagierte schnell und drückte das Leder anschließend über die Linie. Da in der Folge nichts weiter passierte, blieb es am Ende auch beim verdienten Heimsieg des Tabellenführers. Viel Grund zum Feiern gibt es trotz der sieben Punkte Vorsprung allerdings nicht. In den letzten Partien kommt es noch zu den direkten Duellen gegen die VfB-Reserve aus Klötze und dem ESV Lokomotive Salzwedel.
Torfolge: 1:0 Bjarne Andris Büttrich (11.), 2:0 Noah Johannes Riethmüller (46.).
SR.: Guido Eisenschmidt.
Besondere Vorkommnisse: Keine.
Zuschauer: 26.
SV Eintracht Salzwedel 09 II: F. Fehse - Kaib, Kagels (50./Dembeck), L. Scheffler, Mewes, H. Fehse, Niermann (20./Aziz), Meier (12./Kummert, 23./Riethmüller), Büttrich.
FC Jübar/Bornsen: Frost - Schulz, Otte, Meyer, Mahlke, Lenz, Jahnke, Roloff, Benecke.
Quelle: Marc Wiedemann