SV EINTRACHT SALZWEDEL 1909 e.V. | KONTAKT | IMPRESSUM
mB Jugend | 09.12.2017

B-Jugend gewinnt erstes Hauptrundenspiel

Am Samstag nach dem Nikolaus wollten sich die Teutonen aus Salzwedel und Lüchow nachträglich ein Geschenk machen und das erste Spiel der Regionsoberliga gewinnen. Die Mannschaft, die die Heimspiele der Vorrunde noch in Salzwedel absolvierte siedelten nun in die neue Heimathalle für die Hauptrunde nach Lüchow um. Dies war mit den beiden Vereinen vor der Saison so abgestimmt worden und soll für beide Städte den Handball in der Region erhalten und jungen Leuten weiterhin eine Möglichkeit geben, den besten Sport der Welt zu treiben und zu sehen.
In der dreiwöchigen Pause nach der Vorrunde wurde gut und konzentriert trainiert. Die Jungs studierten einige neue Dinge ein und sollen dies in der Hauptrunde nutzen, um dort die Favoriten aus dem Norden ärgern zu können.
Um 15 Uhr ging’s los, und wie: Die Teutonen eroberten sofort einige Bälle in der soliden 6/0- Abwehr und gingen schnell mit 2:0 und 4:1 in Front. Das Tempo sollte durch eine solide zweite Welle hochgehalten werden, was die Jungs perfekt umsetzten. Nach einer kurzen Schwächephase beim Abschluss, was die Jungs aus Westercelle nutzten, um dran zu bleiben bis zum 6:4, aber dann lief es für die Spielgemeinschaft aus Lüchow und Salzwedel wie am Schnürchen und sie zog bis auf 11:4 davon. Man kontrollierte das Spiel und Pfand immer wieder tolle und sehenswerte Lösungen gegen die Offensive Abwehr. Das Trainerteam fing an, nach und nach jeden Spieler verdiente Einsatzminuten zu geben.Durch die Wechsellei und einige unkonzentrierte Abschlüsse sowie technische Fehler beim Balltransport nach vorne verschenkte man eine noch klarere Führung zur Pause. Mit 12:7 ging man dann für zehn Minuten in die Kabinen.
Der Trainer ging kurz auf die gute 1. Halbzeit ein, richtete die Truppe aber sofort wieder für die zweite Halbzeit aus und gab den Jungs mit weiter an sich zu glauben, auch wenn hier und da mal ein Ball bei dem hohen Tempo verloren geht. So ging die Truppe wieder voll motiviert und konzentriert in Abschnitt 2.
Lars German, der das Tor in Halbzeit 1 nahezu verriegelt hatte, kam noch mal ein paar Minuten und konnte so noch einmal zwei, drei Bälle fischen. Dann brachte man Sven Schulze und der ließ nichts anbrennen und fügte sich gleich mit zwei riesen Paraden im Spiel mit ein. Die Abwehr stand weiterhin und so konnte man die Vorgaben des Trainers über weite Strecken der Partie perfekt umsetzen.
Die zweite Welle war der Schlüssel zum Erfolg und so lief man diese immer und immer wieder, da Westercelle auch kein Mittel fand, irgendwas entgegen zu setzen. So Zug man bis auf 21:10 davon und entschied das Spiel Mitte der zweiten Hälfte. Das Trainerteam konnte wieder munter wechseln und jedem seine Einsatzzeit geben. Colin Mertinat belohnte sich gleich mit zwei Toren. Ein super Spiel machte Julius Hartmann, er glänzte nicht nur durch tolle Abschlüsse zu Beginn sondern auch durch perfekte Anspiel an den Kreis. Beste Werfer für den SVT waren dieses Mal Malte Dörsing mit 7 und Paul Stegemann mit 5 Treffern. Insgesamt hat aber Jeder sein Teil zu diesem klasse und fairen Spiel beigetragen und man hat als Mannschaft verdient die ersten Punkte in der Hauptrunde eingesammelt. Endstand der Partie 28:16, auch in dieser Höhe ein gerechtes Ergebnis.
Nächste Woche geht es dann nach Danneberg zum erste Auswärtsspiel der Hauptrunde - Anpfiff ist am 16.9., um 17 Uhr, direkt vor dem Spiel der 1. Männer.
Und für Spannung ist gesorgt, denn gegen Dannenberg hat man noch eine Rechnung aus der Vorrunde offen, dort verlor man zu Haus. Dies gilt es, zu korrigieren. Man war auf Augenhöhe, traf damals einfach das Tor nicht mehr in der zweiten Hälfte. Daran wird diese Woche im Training hart gearbeitet, um es einfach besser zu machen und die Punkte mitzunehmen. Kommt und unterstützt den SVT in Dannenberg, wir freuen uns über jeden Zuschaue 💪

SVT vs. Westercelle/Garssen
Halbzeit 12:7
Endstand 26:18


Quelle: H. Eichblatt



 Trainer  
 Hendrik Eichblatt  
2

 RL/RR  
 Clemens Beckmann  
3

 LA/RA  
 Luca Hoge  
4

 RM  
 Niklas Klocke  
5

 RL  
 Robert Bierstedt  
6

 LA/RR/RA  
 Marc Faustmann  
8

 KM  
 Malte Dörsing  
10

 RL  
 Paul Stegemann  
11

 RR  
 Julius Hartmann  
12

 TW  
 Lars Germann  
13

 LA/RA  
 Micha Scharping  
14

 KM  
 Marvin Schulz  
15

 LA/RA/KM  
 Colin Mertinat  
16

 TW  
 Sven Schulze  
17

 LA/RA  
 Lennart Garwronski