SV EINTRACHT SALZWEDEL 1909 e.V. | KONTAKT | IMPRESSUM
1. Männer | 13.04.2017

Wochen der Wahrheit Teil 1 geglückt - SVT siegt verdient gegen TV Jahn Schneverdingen

Am Gründonnerstag fand das Nachholspiel der SVT Ersten gegen den TV Jahn Schneverdingen statt. Im ersten Anlauf hatten die Schneverdinger aufgrund arger Personalsorgen erfolgreich eine Spielverlegung erwirkt. Da keine weiteren Hallenkapazitäten zur Verfügung standen musste das Spiel also zu ungewohnter Zeit angepfiffen werden.

Dennoch hatten sich nicht wenige Salzwedeler Fans in der Halle eingefunden und auch die Gäste reisten mit einer stimmgewaltigen Anhängerschaft an. So war ein schöner Rahmen für diese Abstiegskampfpartie gegeben.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft wollte als erstes das Visier runterlassen. Zuviel hängt in dieser Phase der Saison an kleinen Punkten. So stand es nach 8 gespielten Minuten 4:4 Unentschieden. Zu diesem Zeitpunkt steigerte sich die Abwehr, der von Nico Truthe gut eingestellten Salzwedeler und auch Daniel Kolley im Tor zeigte immer wieder hervorragende Reflexe. So setzten sich die Salzwedler bis zur 18. Minute auf 10:5 ab.

Das Spiel blieb dennoch spannend, denn ganz so einfach wollten sich die Schneverdinger, die auf einige reaktivierte Spieler zurückgreifen mussten, nicht. Nach einer zumindest streitbaren roten Karte gegen den bis dahin sehr umsichtig agierenden Mitte-Spieler Mirko Böhlen, nutzten die Schneverdinger ihre Chancen und verkürzten bis zur Pause auf 14:11.

Nach der Pause konnten die Salzwedeler dem Druck weiter standhalten. 16:12 lautete kurze Zeit später der Spielstand auf der Klapptafel von Udo Teuber (Danke Udo!). Durch einige Strafwürfe (Schneverdingen erhielt 14!!! Stück zugesprochen - Salzwedel 4) und Zeitstrafen gegen Martin Kersten und Denny Hornisch hatten die Schneverdinger ihre beste Phase in der zweiten Halbzeit. So erzielten die Gäste beim 16:15 den Anschlusstreffer.

Salzwedel reagierte und brachte nochmal neue Kräfte. Mit einem 7:1-Lauf erhöhten die Teutonen auf 23:16 in der 45. Minute. Eine kleine Vorentscheidung. Dennoch waren alle Salzwedeler angespannt, zu entschieden in den letzten Spielen Kleinigkeiten zu Ungunsten der Teutonen. So konnte die Konzentration aber in diesem Moment hoch- und der Vorsprung bis zum 28:21 bei 7 Toren gehalten werden.

Einige überschnell abgeschlossene Angriffe in den Schlussminuten ließen diesen komfortablen Vorsprung nochmal auf 30:28 zusammenschmelzen, der Sieg war aber nicht mehr in Gefahr. Und so holten die Salzwedeler in diesem wichtigen Spiel gegen Schneverdingen endlich wieder zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg und tauschten mit den Gästen die Plätze im Klassement.

An diese Leistung, die gezeigte Moral, den Willen zum Sieg, wollen die Teutonen in den verbleibenden 3 Spielen anschließen, um die Saison versöhnlich abzuschließen. Weiter geht es mit dem Derby in Clenze, wo der nächste Kandidat für einen möglichen Abstieg wartet. Gegen die Südkreisler ist noch eine Revanche fällig, siegten diese doch im Hinspiel in der Salzwedeler BBS-Sporthalle.

Vorbericht: Wochen der Wahrheit - SVT empfängt den TV Jahn Schneverdingen

Die Handballer des SVT wollten nie was mit dem Abstieg zu tun haben. Trotz einiger Umbrüche nach dem Abgang ihrer zwei Nachwuchsspieler Tim Schroeter und Johannes Frenkel war die Zuversicht groß, dennoch die Landesliga zu halten.

Trotz teils vernünftiger Leistungen gegen die Topteams der Liga finden sie sich nun am Ende der Tabelle wieder und müssen nun gegen den TV Jahn Schneverdingen Farbe bekennen. Das Spiel gegen den Konkurrenten um den Klassenerhalt steigt zu ungewöhnlicher Zeit am Donnerstag den 13.04.2017. Anpfiff des Nachholspiels ist um 20:00 Uhr.

Mit Schneverdingen reist eine junge Truppe an die Jeetze, die ebenfalls wie Salzwedel mehr Potenzial hat, als es der Tabellenstand vermuten lässt. Vermutlich liegt es an der Unerfahrenheit der jungen Nachwuchsspieler, dass sich die Mannschaft im ersten Jahr nach dem Aufstieg so schwer tut, Punkte einzufahren. Dennoch ist auch den Salzwedelern nicht entgangen, dass gerade die letzten Ergebnisse bei den Gästen sicherlich für Selbstvertrauen gesorgt haben dürften. So konnten in den letzten Spielen die anderen Abstiegskandidaten Clenze, Munster und Winsen bezwungen werden und auch gegen Heidmark war die Niederlage im Rahmen.

Die Salzwedeler hoffen, das Spiel ähnlich wie im Hinspiel schon früh in die richtige Richtung zu lenken. Damals konnte vor der schon regelmäßigen Schwächephase ein ausreichender Vorsprung herausgeworfen werden, um das Spiel letztendlich souverän zu gewinnen. Fehlen wird wahrscheinlich Patrick Zunder, der im Hinspiel eins seiner stärksten Spiele der Saison abgeliefert hat. Auch Merdly Warnecke wird aus beruflichen Gründen nicht am Nachholspiel beteiligt sein. Dafür wird wohl Denny Hornisch wieder die Schuhe für den Klassenerhalt schnüren. Auch Nico Truthe, dem der Salzwedeler Landesligahandball genauso am Herzen liegt wie dem Rest der Mannschaft, wird für den Rest der Saison die sportliche Leitung übernehmen. Bleibt zu wünschen, dass trotz der ungünstigen Anwurfzeit auch die Salzwedeler Fans wieder zahlreich erscheinen um die Mission Klassenerhalt zu verwirklichen.
Quelle: Erste Männermannschaft